Sülldorf - Ländliche Idylle

Sülldorf verrät schon im Namen: hier im Norden ist der dörfliche Charakter von Hamburg noch erhalten. Alte Bauernhöfe, einige stehen unter Denkmalschutz, viel Natur und genügend Freizeitmöglichkeiten für Reiter, Wanderer und Familien erfreuen sich großer Beliebtheit. Im südlichen Teil Sülldorfs ist es ein wenig städtischer und wird auch als Verlängerung von Blankenese gesehen. Hier gibt es sowohl bescheidene Einfamilienhäuser als auch für die Elbvororte typische Villen mit ihren großzügigen Grundstücken. Freunde der darstellenden Künste besuchen das Hamburger Konservatorium und das Theater in Sülldorf. Aber auch einige Feste, die von Bürgervereinen jedes Jahr initiiert werden, erfreuen die Bewohner, welche den Zusammenhalt des Stadtteils bezeugen.

Freizeit

Sülldorf ist ein Reiterparadies. Das Hinterland im Norden bietet viele Ausrittmöglichkeiten - mehrere Stallungen befinden sich in unmittelbarer Nähe. Die Feldmark im Norden zeigt mit ihren historischen Bauernhöfen einen ausgesprochen dörflichen Charakter, was wiederum die südlich wohnenden Bewohner als höchst attraktiv empfinden und zum ausdauernd Spazierengehen und Radfahren nutzen.

Das Freibad Marienhöhe ist im Sommer für alle Bewohner der Elbvororte ein beliebtes Ausflugsziel und erstreckt sich auf ca. 27.000 m². Gleich nebenan wartet der Waldpark Marienhöhe auf Besucher - mit und ohne Hund.

Bildung

Etwa 8.400 Menschen wohnen in diesem Stadtteil. Da reicht die Grundschule Lehmkuhlenweg für die ganz Kleinen als Start ins Schulleben. Dafür bietet diese Schule eine ausgesprochen ländliche Nachbarschaft. Sülldorfs Kinder wissen also ganz genau, woher die Milch kommt. Seit 2013-14 ist es zudem in eine Offene Ganztagsschule nach dem GBS-Model. Ein Plus für die Schüler ist auch die Zusammenarbeit mit dem Rissener Sportverein, der als Träger gewonnen werden konnte.

Seit 1957 gibt es im Süden Sülldorfs die ev.-luth. Michaeliskirche. Das Sommerfest und das Dorfbrunnenfest, die von der Kirchengemeinde jedes Jahr initiiert werden, haben sich stark in der Tradition der Sülldorfer und sogar einiger Nachbarn verankert.

Kultur

Kulturelles Treiben findet auch in diesem entzückenden kleinen Stadtteil statt. Gerne werden die unter Denkmalschutz stehenden Katen besucht und nicht weit davon entfernt ist Timmermanns Dorfladen, der sich mit einem großen Angebot von Bioprodukten großer Beliebtheit erfreut.

Darstellende Künste kann man im Theater Sülldorf oder im Hamburger Konservatorium (Akademie und „Institut für internationale Künste“) bestaunen.

Eine lange Tradition hat das bei vielen Kindern geliebte „Kindergrün“ ein großes Kinderfest und anschließendem Osterfeuer, das vom TSV Sülldorf jedes Jahr organisiert wird.
Sie erreichen uns für alle Fragen, Exposés, Bewertungen und Hinweise
montags bis freitags von 9:00 bis 18:00 Uhr

Tel. (040) 86 62 43 - 0
sowie (24/7) per E-Mail: info@foersterhilms.de

Weitere juristische Kundeninformationen, eine Widerrufsbelehrung und ein eventuell benötigtes Widerrufsformular finden Sie mit folgendem Link:
https://www.foersterhilms.de/kundeninformationen